SAMSUNG CSC
SAMSUNG CSC

Orientalische Apfel-Füllung für Gans oder Ente

| 1 Kommentar

Print pagePDF pageEmail page


Blogmas 16 – Türchen Nr. 6                                                                                                      Was wäre eine Adventszeit ohne Adventskalender? So etwas ähnliches wie Latte macchiato ohne Kaffee. Also haben wir uns beim Mary Blogmas -Adventskalender angemeldet und dort das 6. Türchen mit einer leckeren orientalischen Apfelfüllung gefüllt . Also nicht das Türchen mit Füllung, sondern mit einem Rezept für eine Füllung. Bis es soweit war musste die Kochpsychiater allerdings haareraufend mit einer wispernden Stimme im Kopf gegen den Hüftspeck kämpfen. Glaubt ihr nicht? Dann lest selbst. Willkommen zur Nikolaus-Sprechstunde!merryblogmas_quer_fb

Herzlich Willkommen zu Türchen Nr. 6 vom Merry Blogmas-Adventskalender!

Adventskalender sind etwas Schönes und auch im Hause Kochpsychiater gibt es ihn jedes Jahr.
Liebevoll gebastelt vom Kochpsychiater-Kind und gefüllt mit den wunderbarsten, teils sehr überraschenden Dingen.

Händeringend und haareraufend zum Hüftspeck

Einen elektronischen Adventskalender für den Blog hatten wir noch nie und so dachten wir, dass es eine gute Idee sei bei Merry Blogmas mitzumachen.

Die Idee an sich ist super!
Bis allerdings das Ganze „im Kasten“ war, musste sich die Kochpsychiaterin ziemlich die Haare raufen, ist sie doch nicht so wordpress affin wie sie dachte.

Schon die anscheinend einfachste Anleitung, wie zum Beispiel der Kalender in den Blog zu integrieren sei, brachten sie völlig aus dem Konzept.

Händeringend kämpfte sie sich durch den für sie undurchschaubaren Dschungel von Codes und html.
Unzählige Tassen Tee und Berge von Weihnachtsgebäck dienten ihr zur Beruhigung und dem Hüftspeck als Nahrung.

Eine flüsternde Stimme im Kopf hat schon Manchen ins „Zwangsjäckchen“ befördert

Immer wieder muss sie die Stimme in ihrem Kopf verscheuchen, die ihr hinterhältig zuflüstert, dass ein elektronischer Adventskalender nicht so wirklich zu einem stimmungsvollen Weihnachtsfest passt. Aber irgendwie hat es mit Hilfe von außen dann doch noch geklappt. Allerdings ist sich die Kochpsychiaterin immer noch nicht ganz sicher, ob das alles so ist wie es sein soll….man möge es ihr verzeihen.
SAMSUNG CSC

Wie funktioniert dieser Adventskalender jetzt eigentlich?
Jeden Tag zeigt euch ein anderer Foodie (oder Blogger) etwas auf seinem Blog um euch die Adventszeit zu verkürzen. Am 24.12. gibt es dann eine Überraschung und, wenn es Frau Doktor richtig verstanden hat, für euch die Sammlung aller Rezepte.
Gestern, am 5.12. war  also Julia von Delicious Stories dran. Und morgen könnt ihr mal auf einen Sprung bei Krümeln & Kleckern vorbeischauen, was da so geboten wird.

Wer die Überschrift dieses Postes aufmerksam gelesen hat kratzt sich bestimmt schon am Kopf und fragt sich wo denn nun das Rezept für die orientalische Füllung bleibt, denn darum geht es ja hier schließlich.
SAMSUNG CSCWer jetzt noch jammert, ist selber schuld

Vielleicht fragt ihr euch auch, warum wir nur eine Füllung hier präsentieren und keine Gans dazu.

Ihr bekommt heute dieses Rezept von uns, damit ihr etwas stressfreier euer Weihnachtsmenü planen könnt.
Die Füllung aus Äpfeln und vielen Gewürzen könnt ihr lange im Voraus machen.
Kochend heiß abgefüllt in zuvor sterilisierte Gläser mit Twist off Deckeln hält sie sich ewig im Kühlschrank.
SAMSUNG CSC

Die Menge ist ausreichend für eine Gans oder eine Ente.
Natürlich kann man sie auch einfach extra dazu servieren und das Geflügel anders füllen.
Probiert diese Äpfel einmal eingewickelt in Pfannkuchen und serviert Quark mit Tahini dazu. Köstlich!
Ihr seht, die Füllung ist unglaublich variabel.

Und hier ist sie:

Orientalische Enten- oder Gansfüllung

Zutaten

500 g säuerliche Äpfel

1 EL Ghee

1/2 TL gemahlener Bockshornkleesamen

1/2 TL Kreuzkümmel, ganz

1 geh. TL Fenchelsaat

1 geh. TL Kurkuma

1/2 – 1 TL Salz

2 EL  brauner Zucker

50 ml Wasser

 Bio Zitrone,  davon den Saft

Zubereitung

Äpfel schälen und in mittelgroße Würfel schneiden.

Zitrone auspressen und die Äpfel damit gut vermengen.

Von der Hälfte der Zitrone die Schale abreiben und zu den Äpfeln geben.

Alle Gewürze (auch den Kurkuma) in einem Mörser grob zerkleinern.

Ghee erhitzen und die Gewürze dazu geben.

Bei milder Hitze die Gewürze anbraten, bis sie zu duften beginnen.

Die Apfelwürfel dazu geben.

Salz und Wasser dazu geben, umrühren und bei milder Hitze die Äpfel knackig dünsten. Sie sollten jetzt eher härter als weich sein!

Den Zucker dazu geben und bei großer Hitze kurz aufkochen. Darauf achten, dass die Äpfel nicht zu weich werden.

In sterilisierte Gläser sehr heiß abfüllen und mit Twist off Deckel verschließen.

Noch einen schönen Nikolaustag für euch heute!

signatur-kochpsychiater17

Weitersagen ->Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Ein Kommentar

  1. Werde es heute abend mit meiner Freundin gleich mal probieren! Das sieht ja himmlisch aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Seite 1 von 11